Mitveranstalter der

3. + 4. März 2018

 

 

Kontakt

Impressum

Mitgliederbereich

 

Letzte Aktualisierung:
04.09.2017: Startseite

 

Besucherzähler:

Kostenloser Counter

© 2017 by Spieleclub Stechmücke

 
 

Seniorenspieletag im Stiftungsdorf Rablinghausen

Lange Zeit war der Spieleclub auf der Suche nach einem Partner, um sich speziell den Senioren zuzuwenden. Mit dem Stiftungsdorf Rablinghausen haben wir in jeder Hinsicht nun den Kooperationspartner gefunden, mit dem ein solches Projekt erfolgreich verlaufen kann. Leiterin Sabine Drinnhaus ist nicht nur offen für neue Wege, sie unterstützt die Aktion auch vollumfänglich. So hat sie uns mit Annette Jarkuschewitz eine Sozialmitarbeiterin des Hauses an die Seite gestellt, die sich mit ganzem Herzen und sehr engagiert für den Spieletag einsetzt.

Die Stechmücken halten es für sehr sinnvoll, wenn auch im Alter gespielt wird. Motorik, Merkfähigkeit und logisches Denken wird beim Spielen gefördert. Kommunikation und Spaß sind dazu natürlich Grundvoraussetzung. Die Generation 60+ spielt ja auch durchaus gerne, das Sortiment ist aber meist sehr überschaubar. Mensch ärgere dich nicht, Skip Bo, Bingo und Rummikub - mehr findet sich meist nicht auf den Tischen wieder. Die Hemmschwelle, sich an Neues zu wagen, ist naturgemäß in dieser Altersgruppe hoch und so ist das neue Projekt der Mücken auch eine große Herausforderung. Ziel ist es, nach ein paar Jahren einen regelmäßigen, eigenständigen Spieletag mit einer Spieltothek im Stiftungsdorf aufzubauen, der ohne unsere Mitarbeit auskommt.

Der Anfang ist gemacht. Am 1. Seniorenspieletag fanden sich weit mehr Interessenten ein, als wir erwartet hatten. Unser Konzept fand großen Zuspruch, auch wenn wir ebenfalls noch lernen müssen. Ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen wollten wir dem Spielen voranstellen, auch um ein wenig Anreiz zu schaffen. Das wurde gerne angenommen, aber nach kurzer Zeit schon, wurde der Ruf, jetzt doch mit dem Spielen zu beginnen laut.

Der Club hatte von jeder Art Spiele etwas mitgebracht, seinen Fokus aber vor allem auf Spiele mit wenig Regeln und einem hohen Spaßfaktor gelegt. Dieses Konzept ging dann auch auf. Wir konnten auf die unterschiedlichen Fähigkeiten der Mitspieler eingehen und mit Indigo, Heckmeck, Las Vegas, Take it Easy, Diamant, Qwirkle, Rondo und Gipfelstürmer fanden etliche Spiele den Weg auf die Tische und wurden teilweise sogar mehrmals gespielt.

Ein großer Unterschied zu anderen unserer Veranstaltungen zeigte sich auch. Erklären wir sonst die Spiele nur, sind wir hier gefordert mitzuspielen - ein Umstand, der richtig viel Spaß macht.

Das Feedback am Tag war durchweg positiv und wir freuen uns auf das 2. Event dieser Art im November.